10 FebTracklist: hero.

Obgleich ich noch keinen Veröffentlichungstermin zu zementieren vermag, gewähre ich wohlwollend
Einblick in die (vorläufige) Tracklist zum/r kommenden Album/EP (sucht euch ein Format aus, das euch mundet)
hero.:

01. hero.
stasis
02. Diogenes
03. Orpheus
04. Aurelius
ekstasis
05. Briefe an Dionysos
06. satura lanx
07. Tartaros
hybris
08. Caligula
09. Der Seher
10. Totengespräche

15 Janhero.

Ein neues Jahr schlug Wurzeln und treibt nun frische Triebe. Zwischen Müßiggang, einem mühsam angehäuften Schlafdefizit und allerlei anderen Tätigkeiten (und Untätigkeiten) keimte in mir der Drang, eine neues Werk zu formen.
Dies befindet sich just in diesem Wimpernschlag in Maloche und hört auf den exzentrischen Namen “hero.“. Assoziiert man dies nun mit einer populären Droge auf Opiatbasis, mit einer pathetischen Selbstdarstellung meinerseits, oder mit dem namhaften Geschichtsschreiber des klassischen Griechenlands, Herodot; wie auch immer, dies sei dem geneigten Rezipienten selbst anheim gestellt. Doch bei aller Freiheit sei gesagt: Es handelt sich de facto um letztere Lesart: Herodot (Ohne die vorangestellten Interpretationsmöglichkeiten gänzlich auszuschließen).
In Gänze produziert von LUI, rankt sich “hero.” mithilfe zahlreicher An- und Entlehnungen um die griechische und römische Antike. Warum? Weil mich der Scheiß flasht, ganz einfach.
Mehr Informationen erachte ich derzeit für undienlich.

Und nicht vergessen: “Der rote Teppich im Nichts” ist noch immer auf CD verfügbar, also zögern Sie nicht und bestellen Sie für läppische 10 EUR unter konsum@pyrin.de!

Genug der reklamehaften Anbiederungen.

Einen schönen Tag wünscht
Pyrin

20 NovAlbum und Videos und so viel ist geschehen…

In den letzten Monaten hat sich wahrlich viel ereignet. Asche auf mein Haupt, dass ich meine virtuelle Heimat derart verwahrlosen lassen konnte.
Nun, was gibt es zu sagen? Das Album “Der rote Teppich im Nichts” ist draußen. Hier kann man das Ganze inhalieren und auch kostenpflichtig downloaden:

Wer mag, kann auch gerne die äußerst schmucke CD erstehen, welche im Digipack mit ihren hübsch drapierten Zeichnungen kokettiert. Diese lässt sich zum lächerlichen Preis von 10 EUR unter konsum@pyrin.de bestellen.

Im Zuge des Albums habe ich in der vergangenen Zeit, die ich gerne die “dunklen Monate” taufen möchte, einige Videos veröffentlicht, die ich nun alle hier gelistet habe, zu sehen auf der rechten Seite unter der Rubrik “Bewegte Bilder”.

 

Das dürfte es grob gewesen sein. Ich gelobe, in Zukunft gewissenhafter mit meinem Blog umzugehen.

Pyrin

28 AugBald jibbet… Video!

Endlich werfen wir Säue vor die Perlen: Die erste visuelle Umsetzung meines jüngsten akustischen Streiches steht felsenfest und darf im Laufe der nächsten Woche unbescholtene Ohren und Augen penetrieren. Das Ganze heißt – wie sollte es auch anders sein – “Der rote Teppich im Nichts” und ist Titelsong und Albumintro zugleich. Es darf sich gefreut werden!

21 AugSo sieht der rote Teppich im Nichts aus…

Der am 30. September 2013 das Schwarzlicht der Welt erspähende, von der dunklen Seite der Sonne kommende, tonnenschwere Bastard von einem Säugling namens “Der rote Teppich im Nichts” bekennt nun endlich Farbe und offenbart dem Menschengeschlecht sein skurriles Antlitz. Wir sind ja mitnichten oberflächlich aber im Ernst: eine derart ästhetische Herrlichkeit darf unseren visuellen Cortex ruhigen Gewissens becircen. Ist ganz menschlich. Überdies soll seine augenscheinliche Schönheit keineswegs über eine etwaige Ermangelung innerer Werte hinwegtäuschen. Nein, er ist durch und durch wohlgeraten.

Gezeichnet von LeArtz.

05 Aug30. September. Sorry, is jetz halt so.

Die Veröffentlichung des Albums muss ein letztes Mal verschoben werden. Wieso? Weil ich keine Lust auf Zeitdruck habe. Zwar bin ich ein Mensch, der unter Zeitdruck funktioniert aber im Ernst: ich mache doch keine Musik, um zu funktionieren. Den 30. September schraube ich nun fest. Unumstößlich, bedingungslos und unbedingt.

Das nervenaufreibende Terminierungschaos hat jedoch auch etwas Erquickliches: Wir können noch vor dem Release Videos veröffentlichen. Das macht aus reklametechnischer Sicht unfasslich viel Sinn und erweckt den Anschein, nicht semiprofessionell zu arbeiten, was wir selbstredend nicht tun. Sie verstehen.

Kleiner Nachtrag: Es wird eine Releaseparty geben. Wahrscheinlich im Oktober. Mehr vermag ich just nicht zu verlautbaren.

10 Jul30. August 2013. Der rote Teppich wird ausgerollt.

Für gewöhnlich neige ich zur verbalen Auspeitschung meiner Hörer und Leser. Diesmal jedoch möchte ich mich kurz fassen, denn die wirklich wichtigen Dinge sind meist schnell und einfach gesagt.

Der rote Teppich im Nichts” ist im Kasten, am 30. August ist Wurftag und ich bin stolz wie ein frischgebackener Papa.

Genug Worte für heute.

 

15 MayTracklist zu “Der rote Teppich im Nichts”

Leider gibt es derzeit keinen verbindlichen Veröffentlichungstermin für das angekündigte Album. Zwar halte ich Ende August/Anfang September für realistisch, doch die aktuelle Situation erlaubt mir noch keine Zementierung dessen.

Nichts desto trotz habe ich mich entschieden, die Tracklist zu veröffentlichen. Womöglich gefällt sie ja dem einen oder anderen:

 

01. Der rote Teppich im Nichts (Prolog)

1. Teil: Auf dem Teppich

02. Revolver

03. Ein Cyborg unter vielen

04. Erinnerungen aus zweiter Hand

05. Eine Pille, zu vergessen

06. Pixelschamane

2. Teil: Unterm Teppich

07. Staubgalerie

08. Koboldmaki

09. Ein und Alles

10. Metalepse

11. Antichrist

12. Ein bisschen Sonne

3. Teil: Am Ende des Teppichs

13. Die letzte Substanz

14. Fibonacci

15. Zeitinfarkt

16. Die Tür im Nichts (Der verlorene Schlüssel)

17. Zurück

18. Jetzt (Epilog)

11 Apram i a zombie now?

zurück aus der Gruft, Gehirn leider leer